Verkauf Damhirschfleisch

Das Hirschfleisch für Herbst 2018 ist bereits reserviert und ausverkauft.

Dafür hier ein Rezept für Feinschmecker:

Hirschkeule an einer Pilz-Rahmsauce (Eigenkreation)

Das Originalrezept ist aus dem Kochbuch «Die neue Wildküche» (Leopold Stocker Verlag), dort unter dem Titel «Hirschkeule an Pfirsich-Rahmsauce».

Zutaten

ca. 1 kg. Hirschkeule

1/2 Knoblauchzehe – Salz – Pfeffer – 40g. ausgelassene Butter  – 2 dl Rotwein

SAUCE: 1 Zwiebel – Pilze (nach belieben) – 10 g Butter – 4 dl Wildfond – 1 dl Sahne – etwas Speisestärke

Zubereitung

Das Hirschfleisch wird noch zarter, wenn man es zuerst in Milch oder Rahm einlegt.

Backofen auf 200 Grad vorheizen. Knoblauch mit Salz und Pfeffer zerdrücken und das Fleisch damit einreiben. Im Bräter Butter erhitzen. Fleisch rundum anbraten. Bratensatz zwischendurch mit Wildfond lösen. Deckel auf den Bräter geben, im Backofen das Fleisch ca. 60 Minuten schmoren (Fleisch sollte die Kerntemperatur von 60 Grad nicht überschreiten). Zwischendurch mit Rotwein begiessen, dann ohne Deckel 30 Minuten braten.

Fleisch aus dem Bräter nehmen, in Alufolie einwickeln und ca. 10 Minuten ruhen lassen.

Für die Sauce die fein gehackte Zwiebel und Pilze (z. B. Champignon) im Butter glasig dünsten und bis auf die Hälfte einkochen lassen. Kurz vor dem Servieren den geschlagenen Rahm dazugeben.

Braten aus dem Backofen nehmen und warm stellen. Den Bratensatz mit 1 dl Wildfond loskochen und zur Sauce geben, einmal aufkochen lassen. Sauce noch abschmecken, danach Braten portionieren und anrichten.

Damhirschstier und Damhirschkuh (Erbsmatt)

 

Kommentare sind geschlossen.